Pfadfinder in Irland

Sieben Pfadfinder aus unserer Gemeinde waren kürzlich (März 2012) in Irland auf großer Tour. Nach eigenen Plänen und Vorstellungen ging es während der Osterferien zum ersten Aufenthalt ins Ausland.
Mit der gesamten Ausrüstung und Marschverpflegung für zehn Tage machten sie sich vorwiegend zu Fuß auf den Weg durch Irland.
Ziele waren die Völkerverständigung, sowie Kultur und Menschen dort kennen zu lernen. Im Gebiet von Burren wurden die etwa 200 Meter hohen Steilklippen (Cliffs of Mother) bewundert.
Die sieben Jugendlichen erlebten eine tolle Gastfreundschaft. Überall wurde ihnen Hilfe angeboten. Auch mit irischen Pfadfindern kamen sie zusammen und tauschten Geschenke aus. Immer wieder mussten sie erzählen, woher sie kommen und warum sie in Irland unterwegs sind. Geschlafen wurde meistens unter freiem Himmel, obwohl ihnen vielfach ein Dach über dem Kopf angeboten wurde. Viele Gebetsanliegen der Pfadfinder wurden erhört, zum Beispiel, dass es im nassen Irland während der Tour nur zwei Regentage gab.
Mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen kamen die Pfadfinder wieder wohlbehalten in Wienhausen an. Die Planungen für die nächste große Tour haben schon begonnen.

Neue Pfadfinder sind jederzeit herzlich willkommen.

René Schatté

Gottesdienst

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht:
Wer zu mir kommt,
den werde ich
nicht abweisen.
Johannes 6,37