Festgottesdienst Verabschiedung Familie Schmidt

Die "Herde" sagt danke!
Bürgermeister Karl-Heinz Pickel von Pastoren-Verabschiedung beeindruckt.

Nach 16 Jahren Dienstzeit verlässt Pastor Markus Schmidt und seine Familie Wienhausen. Mit einem Festgottesdienst verabschiedete sich die Gemeinde sowie zahlreiche Freunde und Bekannte am vergangenen Sonntag von der Familie.
Bürgermeister Karl-Heinz Pickel war einer der ersten Redner an diesem Vormittag. Er würdigte das persönliche Engagement von Pastor Markus Schmidt, zu dem er freundschaftliche Beziehungen pflegt. Nach seinen Worten verliert Wienhausen eine Familie, die fest mit dem Leben des Ortes verbunden war. Weitere Vertreter aus christlichen Gemeinden und Verbänden lobten in ihren überwiegend sehr persönlichen Grußworten die Integrität dieses aktiven Pastors. Schmidt nahm seinen Dienst an Menschen mit Freude wahr und erwies sich als kompetenter und verständnisvoller Begleiter auch in schwierigen Lebenslagen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit war die Förderung von Mitarbeitern. So war Markus Schmidt, oft begleitet von seiner Familie, mit Teams aus der Gemeinde unterwegs, um andere christliche Gemeinden in ihrer Arbeit zu unterstützen. Sogar ins europäische Ausland, wie Österreich, Albanien, Rumänien oder Spanien gingen diese Einsätze.
Aufgrund der Initiative von Markus Schmidt wurde 2001 in Celle eine Freie evangelische Gemeinde gegründet. Willi Kort, der Pastor dieser Gemeinde, lobte in seinem Grußwort die überaus guten Beziehungen beider Gemeinden und Pastoren. Auch nach der Teilung vor 8 Jahren sind beide Gemeinden weiter gewachsen.
Ute Schmidt betreute die rund 40 Mitarbeiter der verschiedenen Kindergruppen. Diese sind für die rund 100 Kinder der Gemeinde verantwortlich. Auch in der Pfadfinderarbeit war sie mit ihren eigenen Kindern (Raphael, Joy und Daniel) aktiv.
Familie Schmidt wechselt in die FeG Lüneburg und Uelzen, um dort neue Aufgaben zu übernehmen. Vertreter aus den beiden Gemeinden, die ebenfalls zu Wort kamen, freuen sich auf ihren neuen Pastor. Die durchschnittliche Dienstzeit eines Pastors in der FeG beträgt acht Jahre, insofern sind die sechzehn Dienstjahre von Pastor Schmidt ein Zeichen für gute Arbeit und eine zufriedene Gemeinde.

René Schatté

Gottesdienst

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht:
Wer zu mir kommt,
den werde ich
nicht abweisen.
Johannes 6,37